Wussten Sie, dass nur 15–20% aller Flüchtlinge nach Europa gelangen?

Wussten Sie, dass für die meisten Staatsangehörigen ohne Visum keine Einreise nach Deutschland erlaubt ist?

Wussten Sie, dass Flüchtlinge in den ersten drei Monaten ihres Aufenthaltes überhaupt nicht arbeiten dürfen? Für Neueingereiste aus sogenannten "sicheren" Herkunftsstaaten herrscht sogar ein absolutes Arbeitsverbot.

Wussten Sie, dass Flüchtlinge mindestens achtzehn Monate lang weniger Leistungen erhalten als Hartz IV-Empfänger, und dies vielerorts sogar nur in Form von Gutscheinen oder Sachleistungen?

Wussten Sie, dass die Leistungen für Flüchtlinge seit ihrer Einführung 1993 erst aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Sommer 2012 angehoben wurden? Und dass das Café Zuflucht an dieser Entscheidung beteiligt war?

Wussten Sie, dass Flüchtlinge nur bei akuten oder unerlässlichen medizinischen Maßnahmen eine Kostenübernahme des Sozialamtes erhalten?

Wussten Sie, dass Flüchtlinge, deren Aufenthaltsperspektive ungewiss ist, nur einen nachrangigen Anspruch auf einen Deutschkurs haben?

Wussten Sie, dass Flüchtlinge nicht wohnen dürfen, wo sie wollen?

Wussten Sie, dass selbst anerkannte Flüchtlinge sich ihres Aufenthaltes nicht sicher fühlen können, weil die Anerkennung widerrufen werden kann?