Das Café Zuflucht ist Teilprojektpartner von VORTEIL AACHen – DürEN


Das Café Zuflucht berät und begleitet Flüchtlinge bei Fragen bezüglich Aufenthaltsrecht, Asylverfahren, Arbeitsmarktintegration und Umgang mit Behörden. Im Rahmen des Projektes beraten wir Geflüchtete, Unternehmen, Arbeitsagenturen und Ehrenamtliche bei ausländerrechtlichen Fragestellungen zur Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme.

Außerdem ist das Café Zuflucht zuständig für die Entwicklung und Durchführung  von Schulungen.

 

Schulung von Mitarbeiter/-innen aus

  • Behörden, Agenturen für Arbeit, Jobcentern
  • Unternehmen, Betriebsversammlungen (Betriebsräte)
  • Kammern, Verbänden und  Beratungsstellen
  • Weiterbildungsträgern
  • Schulsozialarbeiter/-innen, Lehrer/-innen, Ehrenamtliche

Schulungsthemen / Inhalte

  • Grundlagen des Asylrechts: u.A. Anerkennungsverfahren, Aufenthaltstitel und damit verbundene arbeitsrechtliche Bestimmungen
  • Zugang zum Arbeitsmarkt (Arbeitserprobung, Praktikum, Ausbildung)
  • Zugang zu den Förderinstrumenten im SGB II und SGB III
  • Sprachförderung
  • Was ist bei der arbeitsmarktrechtlichen Beratung und der Einstellung von Geflüchteten zu beachten?
  • Wo liegen Herausforderungen bei der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten?
  • Erfolgreiche Praxisbeispiele

Beratungskompetenz

  • rechtlich sowie fachlich aktuell
  • umfassend
  • individuell und persönlich

Weitere Informationen erhalten Sie unter ⇒Schulungsangebote und -termine


VORTEIL AACHen – DürEN bereitet junge Geflüchtete innerhalb eines Jahres praktisch, fachtheoretisch und sprachlich auf eine Ausbildung oder Arbeit vor. Der Fokus liegt auf dem gewerblich-technischen, handwerklichen und logistischen Bereich.

Ein multiprofessionelles Team vermittelt dabei zielgerichtet und systematisch berufliche, sprachliche, soziale sowie kulturelle Kompetenzen: Fachpraxis in der Werkstatt, berufliche Sprachförderung, Mathematik, Bewerbungstraining und Einzelcoaching, aber auch Betriebsbesichtigungen und Bildungsausflüge sind im Programm. Zielsetzung ist es, unter Berücksichtigung der Persönlichkeit und der beruflichen Vorerfahrung eine realistische Berufsperspektive zu entwickeln.

Das Projekt findet in Vollzeit statt, d.h. montags bis freitags.

Start der nächsten Vorbereitungsgruppe ist jeweils im September. Bewerbungen werden ab April entgegen genommen. Nach Absprache ist gegebenenfalls auch ein Starttermin während des Projektes möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

►   https://www.low-tec.de/flucht-und-migration/vorteil-aachen-dueren/


Das Projekt "VORTEIL AACHen – DürEN" wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.