• 2021 Moria Lesbos ©Willi Filz
  • 2021 Lesbos ©Willi Filz
  • 2019 Zaun am Fährhafen ©Thomas Müller
  • 2021 Lesbos ©Willi Filz
  • 2020 Moria Lesbos ©Willi Filz
  • 2019 Camp im Calaiser Jungle ©Uwe Schlüper

Aktuelles


Stellungnahme des Café Zuflucht zum Bericht "Flüchtlingsberater unter Verdacht" aus der Aachener Zeitung vom 28.08.2020

Die Staatsanwaltschaft Aachen hat eine Anklageschrift gegen den beschuldigten Mitarbeiter erstellt und beim Amtsgericht eingereicht. Dies hat die Anklageschrift dem Mitarbeiter am 24.08.2020 zugestellt. Der Rechtsanwalt des Mitarbeiters wird nun seine Stellungnahme dem Gericht vorlegen. Erst dann entscheidet das Gericht über die Zulassung der Anklage. Hinzuweisen ist auf die Unschuldsvermutung im deutschen Recht. Ein Beschuldigter gilt so lange als unschuldig, bis seine Schuld durch ein Gericht rechtskräftig festgestellt wurde.
weiterlesen


!!! Das Café Zuflucht bleibt bestehen !!!

Am Mittwoch, den 13.06.2018 konnte Refugio e.V. mit dem MKFFI eine konstruktive Lösung für die weitere Förderung des Café Zuflucht finden.
weiterlesen



Gemeinsame Erklärung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und Refugio e.V.

Das Flüchtlingsministerium und Refugio e.V. haben heute in Düsseldorf ein vertrauliches Gespräch zu den Umständen eines staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahrens und den Auswirkungen auf die Förderung des Vereins durch das Land geführt. In diesem konstruktiven Gespräch konnten wichtige Aspekte geklärt und eine Verständigung über die Rahmenbedingungen für eine Weiterförderung durch das Land erzielt werden.
weiterlesen


Das Café Zuflucht öffnet am 02.06.2020 mit Einschränkungen

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Café Zuflucht ab kommendem Dienstag, den 02.06.2020, seine Türen wieder für die persönliche Beratung öffnet.
weiterlesen



Junger Flüchtling in bundesgeförderter Qualifizierungsmaßnahme beim Besuch der Ausländerbehörde von Betreuerin getrennt und in Abschiebehaft genommen worden

Natascha Lehnen, Mitarbeiterin des vom Bundesarbeitsministeriums geförderten Qualifizierungsprojekt für junge Geflüchtete „VORTEIL Aachen-Düren“ bei low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft mbH, staunte nicht schlecht, als ihr bei der Begleitung des 22 jährigen Maßnahmeteilnehmers Saddam S. zur Ausländerbehörde von dem Sachbearbeiter zunächst der Zutritt zum Büro verweigert wurde. Ihr wurde gesagt, Saddam S. solle zunächst alleine ins Büro kommen, sie könne dann später dazu stoßen. Seitdem hat sie ihn nicht mehr gesehen.
weiterlesen



© 2021 Café Zuflucht